Dienstleistungen

Kontakt

Claudia Zielke

Finanzierung|Fördermittel|
Projektmanagement
fon: 02323. 925 108
zielke@wfg-herne.de

01_04_fotolia_4261608_subscription_l.jpg

Unternehmen, deren Betriebsstätte in Herne liegt, profitieren von einer speziellen Förderung, die Herne im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe zur Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur des Bundes sowie des Landes Nordrhein-Westfalen genießt, dem Regionalen Wirtschaftsprogramm (RWP).

Herne gehört hierbei hinsichtlich der Zuschüsse für Investitionsmaßnahmen mit der Einstufung als C-Fördergebiet zu den Höchstfördergebieten in Nordrhein-Westfalen.

Ziel der Förderung nach dem RWP ist in erster Linie die Schaffung und Sicherung von Dauerarbeits- und Ausbildungsplätzen.

Gefördert werden entsprechend der geltenden Richtlinien Maßnahmen kleiner und mittlerer Unternehmen. Auch große Unternehmen können gefördert werden, wenn es sich um Vorhaben mit einem bedeutenden Arbeitsplatzeffekt handelt.

Bezogen auf den Standort Herne können kleine und mittlere Unternehmen Zuschüsse zwischen 15 und 25 Prozent der förderfähigen Investitionssumme erzielen.

Ein besonderes Schwergewicht wird auf Investitionen in Digitalisierungsmaßnahmen gelegt.

Das neue Förderprogramm „Digital jetzt“ des Bundeswirtschaftsministeriums bezuschusst KMU mit 3 - 499 Mitarbeitenden.

Unternehmen können im Rahmen zweier Module (Investition in Hard- und Software sowie Investition in Qualifizierung der Mitarbeitenden) von „Digital jetzt“ Zuschüsse von bis zu 70 Prozent beantragen. Voraussetzung ist ein Digitalisierungsplan.

Weitere Informationen zu Förderbedingungen und –voraussetzungen erhalten Sie bei Ihrer Wirtschaftsförderung.

Achtung! Aufgrund der Vielzahl der Förderanträge für das Förderprogramm “Digital Jetzt!” ist es für kurze Zeit nicht möglich, sich im “Digital Jetzt”-Förderportal zu registrieren und Anträge einzureichen. Das Programm ist stark nachgefragt und es gibt eine monatliche Kontingentierung für Registrierungen und für Antragseinreichungen im Antragstool. Jeweils zum 15. eines Monats wird ein Kontingent an neuen Registrierungen für das Antragstool freigeschaltet.

Bereits registrierte Nutzerinnen und Nutzer können den Antrag im Antragstool weiter vorbereiten, speichern und zum 1. November einreichen, bis das Kontingent für eingereichte Anträge erreicht ist. Den genauen Zeitpunkt erfahren Sie auf der Webseite des BMWi. Bitte beachten Sie, dass aufgrund der großen Nachfrage nicht alle registrierten Nutzer einen Antrag im Folgemonat einreichen können, sondern dies nur bis zum Kontingent des jeweiligen Monats möglich ist. Die Registrierung bleibt weiterhin gültig und ist für kommende Folgemonate nutzbar.

Das Förderprogramm “Digital Jetzt” läuft bis Ende 2023. Insgesamt stehen für das Programm 203 Millionen Euro zur Verfügung. Die Kontingentierung dient der Sicherstellung der Fördermittel über den gesamten Zeitraum sowie einer angemessenen Bearbeitungszeit der Anträge.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.